Die Geschichte des Ozonlochs ist ein gutes Beispiel

Was ist eigentlich mit dem Ozonloch? In diesem Fall konnte eine globale und menschengemachte Herausforderung durch konsequentes gemeinsames Handeln gelöst werden. Dank des internationalen Verbotes der ozonschädigenden Fluorchlorkohlenwasserstoffe (FCKW) 1987 kann es sich nach Ansicht der Atmosphärenforscher bis Mitte dieses Jahrhunderts schließen.

Bei der Lösung solcher Probleme kommt es – neben Politik und Wirtschaft – auch auf das Handeln jeder und jedes Einzelnen an. Das wissenschaftliche Konzept der planetaren Leitplanken beschreibt dafür einen Rahmen, in dem die Stabilität des Systems erhalten und damit der Zustand der Erde lebenswert bleibt. Mehr

Kann der Klimawandel ebenso aufgehalten werden?

Zum Aufhalten des Klimawandels haben internationale Konferenzen wie damals verbindliche Maßnahmen und Ziele vereinbart. Worin liegen die Ursachen, dass es sich in diesem Fall anscheinend bloß um Lippenbekenntnisse handelt? Kann es sein, dass hier tatsächlich ausschließlich kurz- und mittelfristige Interessen von beispielsweise Auto- und Energiekonzernen unsere Wirklichkeit bestimmen? Dazu ein Artikel aus Greenpeace

 

 

Schlagworte: , , ,