Die Bibliothek der Dinge gibt es jetzt auch in Frankfurt

Das Konzept der „Bibliothek der Dinge“ ist so einfach wie genial: In Stadtteilbibliotheken werden nicht Bücher, sondern Alltagsgegenstände angeboten, die von allen über 18jährigen mit einem gültigen Bibliotheksausweis ausgeliehen werden können: Ob Picknickkorb oder Bügelbrett, ob Hängematte oder Schraubenzieher, ob Beamer oder Boule-Set: Im Bibliothekszentrum Sachsenhausen (Hedderichstraße 32) findet Ihr Küchengeräte, Werkzeug, Technik, Outdoor-Artikel und Musikinstrumente. Damit nicht genug: In der Musikbibliothek (Hasengasse 4) gibt es eine große Auswahl an Musikinstrumenten, Podcast- und Studioequipment. Banjo, E-Bass, Keyboard, Akustikgitarre, Mikrofone – was Ihr auch braucht, hier findet Ihr es. Mit einem Bestand von rund 100 Gegenständen geht die „Bibliothek der Dinge“ in Frankfurt an den Start.

Ausgeliehen werden können die Dinge insgesamt vier Wochen lang. Anders als bei Büchern, CDs und Filmen ist eine Verlängerung nicht möglich. Ihr könnt während der Öffnungszeiten vor Ort in der „Bibliothek der Dinge“ stöbern oder aber im Online-Bibliothekskatalog stöbern unter: www.tinyurl.com/zeuschfuereusch. Dann einfach anrufen und das gewünschte „Zeusch“ reservieren. Mehr im Frankfurt-Tipp

Schlagworte: , , , ,