Vom Titicacasee aus der Grenzregion zwischen Peru und Bolivien kann Euer neues Familienmitglied kommen. Denn die gemeinnützige DRK-Tocher Volunta sucht dringend Gastfamilien für junge Bolivianer und Kolumbianer (m/w) im Rhein-Main-Gebiet. Die 18- bis 27-jährigen reisen im Februar ein und werden zwölf Monate als freiwillige Helfer/-innen in Seniorenheimen und Krankenhäusern eingesetzt. Familien, Senioren, Singles oder WGs, die einen jungen Freiwilligen/eine junge Freiwillige aus Kolumbien oder Bolivien beherbergen wollen, werden vor allem in Frankfurt/Offenbach, in Hanau und Seligenstadt gesucht.

„Wir suchen Menschen, die offen und neugierig sind und die Freude am kulturellen Austausch mit jungen Menschen haben“, sagt Dirk Niedoba, Volunta-Bereichsleiter und Ansprechpartner für das Programm. Die 18- bis 27-jährigen werden ganztags in sozialen Einrichtungen eingesetzt und unterstützen aktiv Menschen, die Hilfe brauchen. Sie lernen nicht nur die deutsche Sprache und Kultur kennen, sondern sammeln praktische Erfahrungen im Berufsalltag in Seniorenheimen und Krankenhäusern. Neben ihrer Helfertätigkeit besuchen die Freiwilligen Seminare und Sprachkurse. Die Jugendlichen werden in ihren Heimatländern auf den Austausch vorbereitet und verfügen bereits über grundlegende Deutschkenntnisse.

„Wir freuen uns über alle engagierten Menschen, die einen Freiwilligen aufnehmen wollen, auch für einen kürzeren Zeitraum“, so Niedoba. Die Gastfamilien erhalten eine Aufwandsentschädigung und werden während des Aufenthaltes von Volunta unterstützt und betreut. Der Austausch ist Teil des weltwärts-Programms, dem entwicklungspolitischen Freiwilligendienst des Bundesministeriums für wirtschaftliche Entwicklung und Zusammenarbeit (BMZ). Das Programm bietet Jugendlichen während eines freiwilligen Jahres im Ausland die Gelegenheit, sich in sozialen oder ökologischen Projekten zu engagieren, mit und von anderen zu lernen, eigene Ideen zu entwickeln und umzusetzen.

Mit der Süd-Nord-Komponente im weltwärts-Programm können jetzt auch Freiwillige aus dem Globalen Süden einen entwicklungspolitischen Freiwilligendienst in Deutschland leisten. Mit der Beteiligung am weltwärts-Programm setzt sich Volunta für gegenseitiges voneinander Lernen ein und unterstützt den interkulturellen Austausch und die Entwicklung junger Menschen aus Deutschland und aus den Ländern des Globalen Südens. Wenn Ihr einen weltwärts-Freiwilligen oder eine weltwärts-Freiwillige aufnehmen wollt, wendet Euch an die Volunta-Service Nr: 0611 95 24 90 00 oder per E-Mail an sued-nord@volunta.de. Mehr

 

Schlagworte: ,

Hinterlassen Sie eine Antwort