Am Samstag, dem 18. August 2018 findet wieder das Rotlintstraßenfest statt. Seit über dreißig Jahren tragen die Frankfurter Bürgerinnen und Bürger sowie zahlreiche Initiativen und Vereine zum Gelingen des Fests bei. Wie in den Jahren zuvor soll auch in diesem Jahr eine Tombola stattfinden. Regelmäßig haben Bürger*innen für diesen Zweck Gutscheine, Eintrittskarten, Bücher, CDs oder andere Artikel gestiftet.

Dieses Mal unterstützt der Erlös der Tombola die Cup2gether-Initiative, die von dem gemeinnützigen Unternehmen „Lust auf besser leben“ mit ins Leben gerufen wurde. Die Initiative will rund um die Berger Straße möglichst viele Wegwerf-Kaffeebecher durch Mehrweg-Becher ersetzen. Über 40 Cafés und Betriebe machen schon mit. Dort können Kundinnen und Kunden ihren Kaffee und andere heiße Getränke in Pfandbechern aus 100% natürlichen und nachwachsenden Rohstoffen mitnehmen. Das Besondere: Die Kundinnen und Kunden können die Becher in allen teilnehmenden Cafés und Betrieben wieder abgeben. Die üblichen Einwegbecher sind ein Riesenproblem. Allein in Deutschland werden jährlich rund drei Milliarden verkauft – aneinandergereiht würden sie fast zehnmal um den Erdball reichen. In Frankfurt sind es 25 Millionen im Jahr.

Die Initiative hat das System 100 Tage getestet. Die Erfahrungen sollen nun in die Weiterführung ein-fließen, vor allem aber braucht es weitere Cafés und Betriebe für die Aktion, auch Schulen sollen mitmachen können. Diese Aufbauarbeit kostet Geld und das ist trotz einiger Sponsoren knapp. Die Erlöse der Tombola werden daher sehr hilfreich sein, die Initiative im Nordend und in Bornheim zu festigen und auszubauen.

Falls Ihr also Sachspenden zum Beispiel vom E-Rolls Royce bis zur CD bereitstellen wollt und könnt: diese werden gern im Lust auf besser leben-Büro in der Löwengasse 18 entgegen genommen. Bitte parkt den Rolls nicht im Halteverbot und schließt E-Bikes sicher an.

 

 

Titelfoto: Ricardo Nunes / Unsplash

Schlagworte: , , ,