Unser Ernährungsrat hat in diesem Jahr mit der Frankfurter Erklärung die Ernährungswende gefordert. Die Ergebnisse der Europawahl zeigen: In Deutschland ist ein ökologisches Bewusstsein vorhanden und die Zeit ist reif für Veränderung. #FridaysforFuture ist ein pan-europäisches Beispiel für junges Engagement für die Umwelt. In Frankfurt sorgt der Frankfurter ER für Nachwuchs: Im März wurde der…

Weltweit ist guter Ackerboden rar – die Fläche nimmt ab, während die Weltbevölkerung wächst. Die Kommission Bodenschutz beim Bundesumweltamt hat bereits 2009 empfohlen „dass bundesweit alle besonders fruchtbaren Acker- und Grünlandböden grundsätzlich unter Schutz gestellt und nicht mehr angetastet werden sollen“. Kann Deutschland von anderen Ländern fordern, auf die Abholzung des Regenwaldes zum Klimaschutz zu…

Heute erhält der Verein Bienen-Baum-Gut für sein Projekt „Ein Bienenbaum-Wipfelpfad im Herzen Frankfurts“ den Preis für Biologische Vielfalt der UN-Dekade. Überreicht wird der Preis durch die Landtagsabgeordnete Martina Feldmayer, (GRÜNE) und Sprecherin für Umwelt- und Klimapolitik ihrer Fraktion um 15 Uhr im neuen Frankfurter Garten am Danziger Platz. Das Team umsorgt euch mit saisonalen Spezialitäten…

„Die Region kann sich selbst ernähren – gesund, gemeinschaftlich und selbstbestimmt.“ – Ein Gespräch mit Christoph Graul und Silas Müller von Die Kooperative eG über den kooperativen Hahn Horst, Ernährungssouveränität und hybride Sorten als eierlegende Wollmilchsäue. Wir haben nachgefragt. Christoph und Silas sind erfahrene Gärtner und Landwirte und wissen, was die Herausforderungen und Chancen regionaler…

„Mit dem Grad der Lebensmittelverarbeitung wachsen die Produktionswege. Exponentiell. Dabei ist frisches Kochen nicht nur lecker, sondern auch gesund und gut für den Geldbeutel.“ – Ein Gespräch mit Joerg Weber von der Bürger AG über lila Kühe, Kühlhäuser mit Ökostrom, Preisdruck und informierte Entscheidungen An Joerg Weber kommt man in Frankfurt nicht vorbei, wenn es…

Beim Schlendern durch die Frankfurter Kleinmarkthalle auf der Suche nach Anna Satvary beobachte ich einige Metzger-Stände, die mit unterschiedlichen Produkten werben. Um zu erfahren, welche Wege sich hinter dem Lebensmittel Fleisch verbergen, bin ich hier. Ich treffe die Gründerin von „Else Kalbskopp“. Anna Satvary ist erst seit ein paar Wochen als Unternehmerin in der Frankfurter…

BODEN ist der Themenschwerpunkt des nächsten Eine-Erde-Camps der BUNDjugend Hessen. An zwei Tagesfortbildungen wollen wir dem Boden schon vor dem Camp auf den Grund gehen. Im Praxisteil erforschen wir den Boden: Sind Böden überall gleich? Worduch unterscheiden sie sich? Wie sind sie entstanden, und wieviel Zeit brauchte das eigentlich? Wie sind sie zusammengesetzt? Welche Eigenschaften…

BODEN ist der Themenschwerpunkt des nächsten Eine-Erde-Camps der BUNDjugend Hessen. An zwei Tagesfortbildungen wird die BUNDjugend dem Boden schon vor dem Camp auf den Grund gehen. Nach einer Einführung, was Boden ist und welche Bedeutung er in den natürlichen Kreisläufen und das Leben auf der Erde hat, wollen wir uns im Theorieteil mit den vielfältigen…

Was würde Hermann backen? Nachhaltigkeitsstrategie Hessen und regionale Rezepte. Der Feldhamster frisst gerne Getreide und Kräuter – Zutaten, die sich auch ausgezeichnet zu leckerem Gebäck verarbeiten lassen. Im Rahmen der dritten Mitmachaktion der Naturschutzkampagne Hessen „Was würde Hermann backen?“ seid Ihr deshalb dazu eingeladen, ein eigenes Rezept aus den Leibspeisen des bedrohten Nagers zu kreieren…

Im Rahmen der Vortragsreihe „Bedrohte Vielfalt – Der Artenschwund und seine Folgen“ lautet das Thema an diesem Abend „Kleine Welt – lokal und nachhaltig handeln in Zeiten globaler Vernetzung?“ Die weiterhin wachsenden globalen Handelsverflechtungen führen dazu, dass die Bereitstellung land- und forstwirtschaftlicher Produkte oft zu Umwelteffekten führt, die weit entfernt vom Ort ihres Konsums auftreten…