Das Ladeinfrastruktur-Unternehmen Parkstrom bietet ein vertragsfreies Direct Payment Verfahren zum Zahlen des Ladestroms mit Girokarte an. Das von der GLS-Bank entwickelte Giro-e erlaubt Fahrern von Elektroautos einfaches Zahlen mit Girokarte nach dem Stromtanken.

Die Freischaltung der Ladesäule erfolgt kontaktlos durch eine NFC-fähige EC-Karte; die Abrechnung erfolgt kWh-genau. Giro-e soll Vorteile für die Fahrer von Elektrofahrzeugen sowie die Betreiber der Ladeinfrastruktur bringen, da die Roaming- und Providerkosten bei dieser Lösung wegfallen und stattdessen lediglich eine Bankgebühr von wenigen Cent berechnet wird. Mehr

 

Schlagworte: , , ,