Mit ein paar kleinen Tipps werden Balkone und Gärten zu einem Rastplatz für die flatternden Frühlingsboten. Je vielfältiger und bunter die Pflanzenauswahl, desto besser!

Bestimmt ist dir schon mal ein leuchtend gelber Zitronenfalter oder gar der Kleine Fuchs mit seinen orange-braunen Flügeln auf einem Spaziergang begegnet. In Deutschland gibt es über 3.600 verschiedene Arten von Schmetterlingen, die meisten davon sind nachts unterwegs. So vielfältig wie ihre gemusterten Flügel, so ausgewogen sollte es auch in unseren Gärten und auf unseren Balkonen aussehen. Die Falter sind nämlich sehr anspruchsvoll: Teilweise sind sie nur auf eine einzelne Pflanzenart als Futter- und Lebensraum angewiesen. Als Raupe knabbern sie an den Blättern, Blüten, Zweigen und Wurzeln ihrer Futterpflanze. Mehr

 

  

 

 

Schlagworte: , , , , ,