Die Gemeinde Mals in Südtirol hat sich per Bürgerentscheid zu einer pestizidfreien Gemeinde erklärt. Mals liegt im oberen Vinschgau, am Rande des größten Apfelanbaugebiets in Europa. In den konventionellen Apfelplantagen werden in den Sommermonaten wöchentlich Pestizide gespritzt und schädigen durch Abdrift auch Natur, Biobetriebe und Menschen in der Nachbarschaft. Diesem Schicksal möchte Mals entgehen.

Eine Bürgerinitiative machte sich auf, ein Pestizidverbot in Mals durchzusetzen. Sie begann 2013 Unterschriften zu sammeln, gewann 2014 einen Bürgerentscheid und konnte bei der Kommunalwahl ein Jahr später auch den Widerstand im Gemeinderat brechen. Anfang 2016 änderte der neue Gemeinderat die Gemeindesatzung: Strikte Abstandsregeln verhindern seitdem die Anwendung von Pestiziden in Mals. Mehr

 

Foto: Utopia

Schlagworte: , , ,

Hinterlassen Sie eine Antwort