Seit 2016 wird in Hessen der Preis für nachhaltiges Kino vergeben. Besuche bei den teilnehmenden Kinos haben gezeigt, dass es den Kinobetreiber*innen meist an Zeit mangelt, nachhaltige Strategien zu entwickeln. Daher wird der Preis um ein individuelles Beratungsprogramm für fünf ausgewählte Kinos ergänzt und zukünftig – anders als in den vergangenen Jahren – in einem zweijährigen Turnus vergeben. Das Land Hessen vertieft damit seinen Einsatz für Nachhaltigkeit im Kino.

Als Referenz-Kinos wurden ausgewählt: die „Lumos Lichtspiel und Lounge“ in Nidda, das „Capitol Kino“ in Witzenhausen, das „Mal Seh’n Kino“ in Frankfurt, das Kino „Traumstern“ in Lich und das Kommunale Kino Weiterstadt. Sie beschäftigen sich nun intensiv mit Nachhaltigkeit und werden dabei vom Film- und Kinobüro Hessen und der Lust auf besser leben gGmbH unterstützt. Mehr

Siehe dazu auch Journal Frankfurt und die Nachhaltiges Kino_Presseerklärung des Hessisches Ministeriums für Wissenschaft und Kunst

 

 

Schlagworte: , , ,