Es scheint tatsächlich noch gesetzgeberische Initiativen jenseits von Corona zu geben: Das neue Verpackungsgesetz, das im Februar vom Bundeskabinett beschlossen wurde, sieht unter anderem vor, dass Restaurants und Cafés ab 2023 (!) immer auch kostenneutral Mehrwegbehälter für Speisen und Getränke zum Mitnehmen anbieten müssen.

Die Zeiten von Coffee-to-go-Bechern und Take-away-Boxen zum Wegwerfen sollen sich nach dem Willen der Bundesregierung dem Ende nähern, genauer: Verbraucher sollen zukünftig zumindest die Wahl haben, ob sie im Restaurant lieber auf eine Mehrwegverpackung zurückgreifen möchten. Handikap: kleinere und mittlere Gastronomie-Betriebe unter 80 Quadratmetern sollen von der Novelle ausgenommen werden. Mehr dazu in Ökotest

Schlagworte: , , , , ,