Drei Frauen geehrt im Kampf für die Natur

Die Umweltstiftung „Fondation Yves Rocher“ hat den Umweltpreis „Trophée de femmes 2020“ an drei Frauen aus Deutschland verliehen. Sie wurden für ihr außergewöhnliches Engagement im Umwelt- und Naturschutz geehrt. Insgesamt erhielten die Preisträgerinnen Preisgelder in Höhe von 18.000 Euro. Der Umweltpreis „Trophée de femmes“ wurde 2020 im deutschsprachigen Raum bereits zum 17. Mal verliehen. Der 2. Preis ging an Frauke Fischer von Perú Puro.

Frauke hat unzählige Projekte im Bereich Biodiversität angestoßen und umgesetzt. So engagiert sie sich auch für den Schutz und Erhalt des bedrohten Bergregenwalds in Peru. Zusammen mit Arno Wielgoss und einer Bauern-Kooperative (=> Perú Puro) setzt sie sich im abgelegenen Urubambatal für den Anbau von Bio-Kakao in 65 ha artenreichen Agroforstsystemen ein, einer nachhaltigen Anbaumethode, die auf Biodiversität setzt. Frauke entwickelt eine wirtschaftliche Perspektive für die Kakaobauern, indem sie den Bio-Kakao selbst importiert. Dadurch wird der Lebensunterhalt der Bauern gesichert und gleichzeitig 900 ha Regenwald geschützt.

Perú Puro ist auch Botschafter von unserer Lust auf besser Leben gGmbH. Darauf sind wir ehrlich stolz. Zur gesamten Presseerklärung Trophée de femmes 2020

 

 

Schlagworte: , , , , , , ,