Die Arbeit in der Flüchtlingshilfe und Gespräche mit vielen Helfern zeigen, wie schwierig es ist, bestimmte Umweltthemen nachhaltig zu vermitteln. Was gelingende Integration und somit Akzeptanz bei Mitbürger*innen angeht, ist gerade dieses Thema sensibel. Hiesige Spielregeln müssen also Neuankömmlingen welchen Hintergrunds auch immer vermittelt werden.

Das Frankfurter Umweltkartenspiel soll so eine spielerische Ergänzung zu den bereits vorhandenen Informationsbroschüren sein, die es inzwischen auch mehrsprachig z.B. von der Mainova oder der FES in der Verteilung gibt. Das klassische Rommé-Kartenspiel setzt bewusst auf eine moderne und frische Bildsprache und wurde in Zusammenarbeit mit unserem Mitglied „Organic Communication“ und „Umweltlernen e.V.“ entwickelt und von der Umweltdruckerei „LOKAY“ produziert.

Neben dem Umweltforum-Rhein-Main e.V. finanzierten die FES und die Mainova die erste Auflage. In der nächsten Auflage soll aufgrund des positiven Feedbacks die Verteilung auf das Rhein-Main Gebiet ausgeweitet und und neue Mitglieder und Sponsoren gewonnen werden.

Schlagworte: , , , , ,