Kann nur eine fundamentale Finanzwende den nächsten Crash noch aufhalten? Drei ausgewiesene Finanzexperten haben sich zusammengeschlossen, um den Weg für eine grüne Finanzpolitik zu weisen.

Neun Jahre nach der Finanzkrise bleiben die Probleme in Europa ungelöst: Millionen vor allem junger Menschen finden keine Arbeit. Der Finanzsektor bläht sich weiter auf, Steueroasen florieren, die Ungleichheit nimmt zu. Tausende Seiten mit neuen Regulierungen und die europäischen Behörden machen die Finanzwirtschaft bisher nicht sicherer. Sie erzeugen noch mehr Bürokratie und Komplexität. Wären wesentlich weniger, einfachere, aber härtere und konsequentere Regeln eine deutlich bessere Antwort?

Die Autoren erheben klare Forderungen, vor allem plädieren sie für einen ökologischen Umbau der Wirtschaft zugunsten klimafreundlicher Infrastrukturen und Energieversorgung, in die viel zu wenig investiert wird. In diesem Sinne benennen sie die konkreten politisch notwendigen Maßnahmen, die ergriffen werden müssen für eine nachhaltige, gerechte und krisenfeste Finanzwirtschaft.

Hierzu auch ein Interview

Schlagworte: , , , ,