Umweltdezernentin Rosemarie Heilig ruft gemeinsam mit dem Energiereferat bereits zum Dritten Mal zur Teilnahme am „Ideenwettbewerb Klimaschutz“ auf. „Die hervorragenden Ideen der letzten Jahre zeigen, dass wir mit dem Ideenwettbewerb das passende Format gefunden haben, um kreative Köpfe für den Klimaschutz zu finden und zu fördern“, sagt Umweltdezernentin Rosemarie Heilig.

Gesucht werden gute Geschäftsideen, technische Neuheiten und neue Wege der Kommunikation. Alle eingereichten Ideen müssen nachweislich dazu beitragen, CO2 in Frankfurt am Main einzusparen und somit Frankfurt dabei helfen, bis zum Jahr 2050 komplett auf regenerative Energien umzustellen.

Ein besonderer Fokus liegt auf den drei Themenfeldern Energieversorgung, Gebäudesysteme und Mobilität. Die Gewinner dürfen sich über insgesamt 100.000,- Euro Fördergelder und einen Sonderpreis für Elektromobilität freuen. Teilnehmen können: Unternehmen, Start-ups, juristische Personen des privaten Rechts sowie Personengesellschaften.

Einsendeschluss ist der 14. September 2017

Schlagworte: , , , , , ,

Hinterlassen Sie eine Antwort