Facing Finance-Bericht von Urgewald: Habt Ihr euch als Bankkunden oder Aktiensparer*in eigentlich schon einmal gefragt, ob Ihr durch eure Spareinlagen und Aktienkäufe auch von Waffengeschäften profitiert? Oder hat Eure Bank euch überhaupt schon einmal darauf aufmerksam gemacht, dass sie Euer Vermögen gern auch mal an Waffenhändler verleiht?

Wahrscheinlich eher nicht, denn solche sensiblen und imageschädigenden Informationen behalten die herkömmlichen Banken gern für sich. Dabei wissen Berater/innen bei Volksbanken oder Sparkassen ebenso wie jene von Commerz- oder Deutscher Bank sehr wohl, dass zwei Drittel ihrer Kunden und Kundinnen Waffengeschäfte ablehnen. Viele würden ihre Bank wechseln, wenn sie denn darüber informiert wären, dass sie mit Rüstungsherstellern Geschäfte macht. Repräsentative Umfragen haben das herausgefunden, und Banken fürchten nichts mehr als aufgeklärte, verantwortungsbewusste und wechselwillige Kundschaft. Mehr

 

Schlagworte: , , , , ,

Hinterlassen Sie eine Antwort