Wir konsumieren täglich – mit Auswirkungen auf Mensch und Umwelt. Sei es der Kaffee am Morgen, das Transportmittel zur Arbeit, der Kauf von Klamotten oder die Wahl des Abendessens. All die vielen hundert Konsumentscheidungen beeinflussen die wirtschaftliche und soziale Situation der Menschen und wirken sich auf die Umwelt aus. In der Art der Produktherstellung liegt großes Potenzial, um unseren ökologischen Fußabdruck zu beeinflussen. Es ist wichtig, dieses Potenzial zu erkennen und zu nutzen, wenn alle Menschen heute und in zukünftigen Generationen den gleichen Anspruch auf Lebensqualität und Ressourcennutzung haben sollen.

Mit dem „Konsum-Check“ möchte die Jugendinitiative Baden-Württemberg eine Diskussion um unsere Lebensstile und um unsere Konsumverantwortung anregen und praktische Alltagstipps geben, die Orientierung stiften. Ziel ist es, zu einer auf Werte basierten und ökologischen Konsumkultur beizutragen. Dabei richtet sich ein besonderer Blick auf die Bereiche Suffizienz, Teilen statt Besitzen, Recycling, Upcycling und Obsoleszenz. Schließlich ist das ökologisch nachhaltigste Produkt das, welches gar nicht erst produziert wird. Mehr

Schlagworte: , , , , ,

Hinterlassen Sie eine Antwort