Förderprogramm „Bürgerengagement für den Klimaschutz“ verlängert bis 31. Dezember 2023

Umweltdezernentin Rosemarie Heilig und das Energiereferat unterstützen das Engagement von Bürgerinnen, Bürgern und Initiativen, die in Frankfurt am Main Klimaschutz umsetzen möchten. Die Unterstützung erfolgt in Form eines Sachkostenzuschusses bis maximal 2.000 Euro pro Jahr.

Eingereichte Projekte sollten:

  • dem Klimaschutz und dem Gemeinwohl in Frankfurt am Main zugutekommen.
  • nachweislich dazu beitragen, Energie in Frankfurt am Main einzusparen bzw. den Anteil der erneuerbaren Energien in Frankfurt am Main zu erhöhen.
  • auf ehrenamtlichem Engagement basieren, d.h. Eigenleistungen werden nicht gefördert. Es handelt sich hierbei um einen reinen Sachkostenzuschuss.
  • noch nicht begonnen sein oder eine grundlegende Weiterentwicklung erfahren. Mehr

 

Schlagworte: , , , , , , , , ,