Auf dem Weg zur fairen Metropolregion. Rhein.Main.Fair setzt sich bereits seit 2015 für Fairen Handel und nachhaltigen Konsum in der Metropolregion Frankfurt/Rhein-Main ein. Die von Rhein.Main.Fair angestrebte Auszeichnung zur fairen Metropolregion ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu mehr Nachhaltigkeit in der Region. Und Rhein.Main.Fair wirkt! Das haben die Aktivitäten und Entwicklungen im letzten…

Die Verkehrsgesellschaft Frankfurt ist dabei, Straßenbahn- und U-Bahnhaltestellen nach und nach barrierefrei zu gestalten. Derzeit im Bau sind zum Beispiel die Straßenbahnhaltestellen „Waldfriedhof“ und „Rheinlandstraße“ sowie die U-Bahnhaltestellen „Westend“, „Römerstadt“ und „Niddapark“ . Details in einem Artikel der FNP     Grafik: Rudolf Mueller News Foto: Frankfurter Neue Presse

Die Realität 2017: Betrachtet man die ökonomischen Kerndaten, geht es der deutschen Gesellschaft blendend: es herrscht ein Höchststand bei den Beschäftigten, Exporte und öffentliche Haushalte verzeichnen Überschüsse, die Kauflaune ist anhaltend hoch. Der Alltag 2017: Düsterer ist es dagegen um die kollektive Gemütslage bestellt. Das soziale Klima in Deutschland ist geprägt von Gefühlen der Ohnmacht…

Die Energiewende wird digital. Und das sieht man bereits in privaten Haushalten. Während vor wenigen Jahren die gesamte elektrische Energie noch zentral in Kraftwerken erzeugt wurde, speisen heute immer mehr kleine und dezentrale Erzeuger zusätzlich in die Netze ein. Immer mehr Endkunden werden auf diese Weise zu „Prosumern“, die am Energiemarkt sowohl als Verbraucher als…

5 Perspektiven, die zeigen, dass die Welt mehr kann, als wir vielleicht denken: 1. Sieg für Tierschützer: Stiere dürfen auf den Balearen nicht mehr im Kampf verletzt oder getötet werden. 2. Nach vielen anderen Märkten will nun auch ALDI die Einwegtüten abschaffen – sogar die aus Papier. 3. Großbritannien will ab 2040 den Verkauf von…

Wusstet Ihr, dass in Frankfurt ein Projekt zum Thema nachhaltiges Gewerbegebiet existiert? Die Stadt Frankfurt am Main unterstützt die Entwicklung eines „nachhaltigen Gewerbegebiets in Fechenheim-Nord und Seckbach“. Unter Federführung der Wirtschaftsförderung Frankfurt GmbH werden im Pilotprojekt das städtische Knowhow mit dem der Akteure vor Ort verknüpft, um die Industrie- und Gewerbestandorte nach ökologischen, ökonomischen und…

Im Herbst / Winter 2017 in Frankfurt plant das Open Urban Institute zu diesem Thema in Frankfurt eine Tagung. Anhand einiger mehr oder minder bekannter Beispiele aus Film-, und Bildform sollen einzelne Podien besetzt und diskutiert werden. Die drei Begriffe Ruine, Leerstand und Transformation bilden hierbei die thematische Klammer. Ruinen und Leerstand in der Stadt?…

Übernutzung beschreibt zunächst erstmal, dass ein System so stark genutzt wird, dass es sich nicht natürlich regenerieren kann und/oder seine ursprüngliche Funktion (oder Identität) eingeschränkt wird. Das kann man natürlich auch auf ganze Städte beziehen. Und daraus ableiten, das es einen Maximalwert der Nutzung für xyz gibt. So die Ausgangshypothese des Open Urban Institute. Konkret:…

Aktuelle Studie der Frankfurter Denkfabrik „Zentrum für gesellschaftlichen Fortschritt“. Deutschland ist eines der Länder mit der höchsten Lebensqualität weltweit, es ist Mitglied einer noch sozial abfedernden Variante des Kapitalismus. Aber auch hierzulande gibt es einiges zu tun, um eine kontinuierliche Verbesserung der Lebensqualität und des Wohlergehens für heutige und künftige Generationen zu sichern. Diese Studie…

Lebendige und attraktive Innenstädte und Ortszentren stiften Identität und steigern die Lebensqualität. Daher ist es wichtig, die Anziehungskraft der Zentren langfristig zu erhalten bzw. weiter zu verbessern. Negativen Entwicklungstendenzen wie Leerständen, Filialisierungen und Verödungen soll entgegengewirkt werden. Mit „Ab in die Mitte! Die Innenstadt-Offensive Hessen“ setzt das Land Hessen gemeinsam mit Partnern aus dem öffentlichen…