Bis zum 20. Mai läuft noch der „Fotowettbewerb Klimawandel in Frankfurt“ der Frankfurter Klimajagd. Gesucht werden Fotos zu 12 Themenbereichen, die Orte des Klimawandels und des Klimaschutzes unseres Frankfurter Alltags abbilden. Aus den besten 12 Bilder entsteht der erste Frankfurter Klimaschutz-Kalender. Die 12 Themen findet ihr hier. Mehr beispielsweise zum Thema Flächenversiegelung (Post 25.5.) bei…

Petition Pestizidkontrolle – Zum Schutz von Mensch und Biene. Mehrfach in der Vergangenheit musste die EU den Einsatz bereits zugelassener Pestizide verbieten oder einschränken, nachdem Forscher nachgewiesen hatten, dass diese Bienen lähmten und töteten. Auch das europäische Gericht stellte »erhebliche Defizite« bei der Pestizid-Risikoprüfung fest. Dieser Zustand ist inakzeptabel angesichts der dramatischen Befunde zum Insektensterben.…

Kreislaufwirtschaft: Recycling von Smartphones rettet Gorillas. Wer sein altes Handy recyceln lässt, anstatt es aufzuheben oder wegzuwerfen, erhöht die Überlebenschancen der vom Aussterben bedrohten Gorillas in der Demokratischen Republik Kongo. Zu diesem Fazit kommen Forscher der University of South Australia (Unisa) und der Artenschutzorganisation Zoos Victoria. Denn beim Recyceln werden wertvolle Materialien, vor allem Gold,…

Das Frankfurter Institut für nachhaltige Entwicklung und die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung starten einen Fotowettbewerb für den ersten Frankfurter-Klimaschutzkalender.  „Jung & Alt“ sind aufgerufen, bis zum 20. Mai in ihrem Alltag Orte des Klimawandels und Klimaschutzes zu ergründen und zu fotografieren. 12 Fokusthemen – von nachhaltigem Konsum über Biodiversität und Ressourcenschutz bis Mobilität – bilden…

KlimASport. Umfrage Sportvereine und Klimawandel. Das „Lust auf besser leben-Projekt KlimASport“ beschäftigt sich mit den Auswirkungen des Klimawandels auf Sportvereine in Deutschland. Gefördert durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) zielt das Projekt darauf ab, Sportvereine dabei zu unterstützen, unter sich ändernden klimatischen Bedingungen weiterhin erfolgreich arbeiten zu können. Doch was bedeutet…

Werde Stadtgärtner*in (nicht nur) in Ginnheim. Morgen beginnt das Frühjahrsprogramm der Klimawerkstatt Ginnheim. Mit brutal lokal kann jeder starten: Superfood wie Brokkoli und Rote Beete wächst zu jeder Jahreszeit direkt in der Küche, und bestimmt so klimaneutral wie noch nie. Gesund ist es allemal: eine Espressotasse Brokkolisprossen hat soviel der tollen Antioxidantien wie 2,5 kg…

Gibt’s doch noch Hoffnung? Eine Allianz globaler Unternehmen aus der Kunststoff- und Konsumgüter-Wertschöpfungskette hat jüngst eine neue Organisation gegründet, die Lösungen zur Beseitigung von Plastikabfällen in der Umwelt, insbesondere im Meer, vorantreibt. Dies macht den Übergang zu einer Kreislaufwirtschaft für Kunststoffe möglich. Die wertschöpfungskettenübergreifende „Alliance to End Plastic Waste (AEPW)“, die derzeit aus fast dreißig…

Klimapioniere gesucht! Innovatives Nachhaltigkeitsprogramm auch bei uns in Frankfurt. Die Bewerbungsphase für das Climate-KIC-Programm Pioneers into Practice 2019 ist angelaufen. Gesucht werden dafür „Klimapioniere“ mit Studium oder Berufserfahrung im Bereich Nachhaltigkeit und Unternehmen oder Institutionen, die Interesse an diesen Klimapionieren für eine 4-6 wöchige Projektphase haben. Für die Finanzierung von Unterkunft und Reiseausgaben werden den…

Really good news: New York verbietet Einweg-Plastik. In New York City sind Einwegbehältern und Trinkbecher aus Einwegplastik seit diesem Jahr verboten. Unter das Verbot fallen Plastik-Trinkhalme, Einweg-Plastiktüten oder Essensbehälter aus Polystyrol – ein weicher Plastikstoff, der unter anderem bei Burgerverpackungen und Trinkbechern verwendet wird. Für das Verbot von Einwegplastik musste New York fünf Jahre lang…

1 2 3 15