Wenn man an Sand denkt, denkt man zuerst an den endlosen, weißen Strand im letzten Urlaub. Wir begegnen Sand aber nicht nur am Meer: Das unscheinbare Material steckt in allerlei Alltagsgegenständen: Kosmetikartikel, Elektrogeräte, Glas. Der Hauptverbraucher ist jedoch die Bauindustrie: Ohne Sand, gibt es keinen Beton. Ohne Beton keine Straßen, Häuser oder Schulen. Sand ist…

Unsere Bienenretter bieten Ideen und Tipps, wie jede*r von uns Stadtbewohnern Bienen das Leben einfacher machen kann. Dass lebensunterstützende Maßnahmen für Bienen nichts mit Naturromantik zu tun haben, sondern existenziell sind für Bestäubung und Pflanzenwachstum, sollte mittlerweile bekannt sein. Zunehmende Monokulturen der Landwirtschaft verdrängen Nahrungspflanzen für Bienen. Im eigenen Garten oder auf dem eigenen Balkon…

Der Frühling kommt und am Lindenbaum startet ein Gemeinschaftsgarten. Tortuga, powered by Transition Town Frankfurt. Das erste Projekt steht schon: ein Hochbeet. Gebaut natürlich aus aus Abfallholz. Es funktioniert super als Kräuterbeet. Lavendel, Rosmarin & Co. genießen die Frühlingssonne. Was Form und Farben angeht, wird dort der Kreativität freien Lauf gelassen. Aktuelles und mehr  …

Plastikstrudel im Ozean: Unser (fast) aller Plastikkonsum ist ein sensibles aber gleichzeitig auch komplexes Thema. Plastik ist aus unserem heutigen Alltagsleben nicht mehr weg zu denken. Stellt Euch Verpackungen vor (nicht: Einwegverpackungen!) wie Frischhaltedosen oder Rechnergehäuse, Alltagsgegenstände wie Kämme, Musikträger, Instrumente. Alles Dinge, die nicht rosten, die formbeständig sind z.B. bei Feuchtigkeit, die sehr langlebig…

Frankfurter Strategie zum Klimawandel. Der globale Klimawandel ist bereits in vollem Gange. Selbst wenn die dafür verantwortlichen Faktoren jetzt minimiert werden, die bereits eingeleiteten Klimaveränderungen werden unsere Zukunft prägen. Die für unsere Region prognostizierten Veränderungen sind sommerliche Hitze und Trockenheit sowie vermehrt Starkregen und Hochwasser im Winter. Neben verstärkten Anstrengungen im Klimaschutz wurde deshalb auch…

Die Bedeutung einer grünen Infrastruktur nimmt auch in Frankfurt immer mehr zu. Stadtgrün reguliert die Temperatur, renigt die Luft und wirkt sich positiv auf das Klima und die Gesundheit der Menschen aus. Stadtgrün bietet Lebensraum für Flora und Fauna und wahrt die biologische Vielfalt. Urbanes Grün steigert aber auch die Wohnqualität und macht Quartiere attraktiver…

Die Klimawerkstatt Ginnheim bräuchte zum mitgärtnern Mitte April und voraussichtlich Mitte Mai Unterstützung. Sie möchte die Gabionen (?) auf dem Kirchplatz umgestalten. Wer hat Lust, sie kennenzulernen und einen halben Tag mitanzupacken? Idee und Experiment ist, zu sehen was an den Seitenwände der Gabionen des Kirchplatzgärtchens wachsen kann. Letztes Jahr hat das ganz klein angefangen…

Am vergangenen Freitag war die Cup2gether Flashmob-Tour von ganz oben (KaufhausHESSEN) bis ganz unten (Strandcafé) unterwegs. Die Party zu Fuß besuchte einige teilnehmende Cafés, Kioske und Geschäfte. Wichtige Begleitung: mehrere Einwegbecher-Mülltonnen, die für 24 h auf öffentlichen Plätze gelassen wurden, um Einwegbecher einzusammeln und auf die Alternative aufmerksam zu machen. Und natürlich Unterstützung von höherer…

Cup2gether Mehrwegbecher 2 auf der Berger. Es geht voran. Am 13.3. haben wir im vergangenen Update der Kampagne Botschafter*innen, Cafés und Stationen sowie Pfandsystemtester*innen gesucht. Cup2gether unterstützen mittlerweile über 150 Becherbotschafter*innen, über 30 Cafés und 70 Tester*innen. Das ist toll, aber e bissi mehr geht immer. Dringend gesucht werden noch Tester*innen. Also meldet Euch! Zudem…

Frankfurt am Main ist wie jedes Jahr mit dabei, wenn am 24. März bei der Earth Hour wieder 241 Städte in Deutschland das Licht ausschalten. Gemeinsam mit dem Hotel Steigenberger Frankfurter Hof lädt das Energiereferat der Stadt Frankfurt zur Party für den Klimaschutz ein – mit dem Frankfurter DJ Dennis Smith, der den energieeffizienten Club…

1 2 3 12